Nacht der 1000 Lichter

 
 

Widum öffnete seine Pforte

IMG 20211017 1 kl  IMG 20211017 2 kl  IMG 20211017 3 kl
 IMG 20211017 4 kl    IMG 20211017 5 kl
 IMG 20211017 6 kl  IMG 20211017 7 kl  IMG 20211017 8 kl

Wallfahrt nach Kaltenbrunn

Kaltenbrunn 19092021 3kl Kaltenbrunn 19092021 15kl Kaltenbrunn 19092021 12kl
  Kaltenbrunn 19092021 17kl   Kaltenbrunn 19092021 16kl   Kaltenbrunn 19092021 21kl

    Auf Anregung des Pfarrgemeinderates Imsterberg hielten wir am Sonntag
den 19. September 2021 eine Familienwallfahrt nach Maria Kaltenbrunn.
Unser gemeinsamer Weg begann in Kauns. Trotz regnerischem Wetter wurde
dieses Angebot gerne angenommen. Gemeinsam in der Haltung von
Dankbarkeit durften wir dann ich der Wallfahrtskirchen den Gottesdienst
feiern. Abschiessend gab es noch eine Stärkung im Wallfahrtsgasthaus.

Fotos: Johanna Neurauter

Segnung der neurenovierten Höfler-Kapelle

 

DSC 6282kl DSC 6292kl  DSC_6292.jpg
 DSC_6302.jpg DSC_6318.jpg   DSC_6439.jpg
Am Sonntag den 12.September 2021 wurde die neurenovierte Kapelle in
Höfle unter zahlreicher Beteiligung der Bevölkerung gesegnet.

Die Segnung nahm Monsignore Pfarrer Hermann Röck vor, der aus diesem
Ortsteil von Imsterberg stammt und mit dieser Kapelle von Kinheit auf
verbunden war. Das Patrozinium diese Kapelle ist das Fest Maria Namen.
Wir freuen uns, dass mit dieser Kapelle ein wunderschöner Ort der
Besinnung und des Gebetes geschaffen wurde.    

INFORMATION ÜBER DIE VERRECHNUNG VON MESSINTENTIONEN

Liebe Pfarrangehörige!

Es ist ein sehr schönes Zeichen, wenn wir für unsere lieben Verstorbenen bei Gottesdiensten beten und an sie denken. Bei der Messe wird Tod und Auferstehung Jesu Christi gefeiert – in dieser Hoffnung auf das ewige Leben schließen wir in besonderer Weise unsere Verstorbenen ein.

Dafür darf pro Messe eine Vergütung (Intention) von 9,00 € entgegengenommen werden. Dieser Betrag wird folgendermaßen aufgeteilt: 5,00 € für den Priester und 4,00 € für die Pfarre.

Pro Messe darf jedoch nur eine Intention angenommen werden. Da jedoch ein weit größerer Bedarf da ist und wir nicht so viele Messen feiern können, werden alle bezahlten Messen bei uns in Imsterberg namentlich genannt, aber nur eine Intention bleibt in Imsterberg. Alle anderen werden weitergeschickt: Unsere Pfarre unterstützt damit eine Missionsstation in Peru und ein Kloster in Tirol. Dort werden die weitergeleiteten Messen für jeden Einzelnen gelesen. Bei Wortgottesdiensten werden alle Intentionen weitergesandt.

Im Pfarrkirchenrat und im Pfarrgemeinderat haben wir nun eine neue Vorgangsweise beschlossen:

Bei Eucharistiefeiern bleibt es bei der bisherigen Vorgangsweise, dies ist diözesanweit so geregelt und unumgänglich. Eine Intention bleibt in der Pfarre, alle weiteren Mehrfachnennungen werden an die Missionsstation und an das Kloster in Tirol (im monatlichen Wechsel) weitergeben.

Für Wortgottesdienste werden jedoch keine Messintentionen mehr angenommen, sondern eine freiwillige Spende für das Gebet. Diese freiwillige Spende bleibt zur Gänze in der Pfarre Imsterberg.

So bitte ich euch auch vom Angebot der Spende bei Wortgottesdiensten Gebrauch zu machen, da diese Spenden für die Arbeit in der Pfarre wichtig sind. Um die Umstellung gut vorbereiten zu können, ist dies ab dem 1. Juli 2021 möglich.

In herzlicher Verbundenheit

Euer Diakon Johannes

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.