Gottesdienstordnung 25.08.-08.09.2019 - Hochfest der Kirchweihe am 1. September

Gottesdienstordnung vom 25. August bis 1. September 2019

               

SONNTAG,

25.8.

20. SONNTAG IM JAHRESKRIES – 11. SONNTAG NACH PFINGSTEN

               

Evangelium vom 11. Sonntag nach Pfingsten: Mk  7,31-37

               

08:30

Aussetzung des Allerheiligsten Altarssakramentes, stille Anbetung, Beichtgelegenheit

09:00

Hl. Messopfer/Hochamt für Georg Gstrein; Irmgard und Anton Vögele; Ludwig Schiechtl, Horst Plattner; Alois Neurauter (Jahresmesse)

               

Freitag,

30.8.

Hl. Rosa von Lima/Jungfrau, Patronin von Lateinamerika

               

18:15

Aussetzung des Allerheiligsten Altarssakramentes, stille Anbetung, Beichtgelegenheit

19:00

Hl. Messopfer für Egon Gstrein (Jahresmesse); Hermann Thurner; Franz und Maria Thurner/Au; Elisabeth Schatz, Klara Schlierenzauer

               

Samstag,

31.8.

Mariensamstag, hl. Raymund Nonnatus

               

07:00

Aussetzung des Allerheiligsten Altarssakramentes, Rosenkranz von den Sieben Schmerzen Mariens

07:30

Hl. Messopfer nach Meinung

               

SONNTAG,

1.9.

KIRCHWEIHFEST – JAHRESGEDÄCHTNIS DER WEIHE UNSERES GOTTESHAUSES (2. September 1792) – Hochfest der Pfarrkirche

               

Evangelium vom Kirchweihfest: Lk 19,1-10

               

08:30

Aussetzung des Allerheiligsten Altarssakramentes, stille Anbetung, Beichtgelegenheit

09:00

Hl. Messopfer/Hochamt für alle lebenden und verstorbenen Wohltäter unserer Pfarrkirche, Josef, Klara, Erwin und Alois Heel; Rosa und Gottfried Schranz; Kirchensammlung: Für die Renovierung der Pfarrkirche; ein herzliches Vergelts Gott für jede Spende. Es fehlen uns noch ca. EUR 4.000,-

17:00

Feierliche Vesper zum Kirchweihfest, stille Anbetung bis 18:00, Sakramentaler Segen

               

Montag,

2.9.

Hl. König Stephan von Ungarn

               

19:00

Hl. Messopfer in Vorderspadegg für Ludwig Schiechtl, Horst Plattner; und für alle Familien des Weilers

               

Dienstag,

3.9.

Hl. Papst Pius X.

               

07:00

Aussetzung des Allerheiligsten Altarssakramentes, stille Anbetung, Beichtgelegenheit

07:30

Hl. Messopfer um Bekehrung und Glaube für alle Stände und Glieder der Kirche

               

Dienstag und Mittwoch: Krankenkommunionen

               

Mittwoch,

4.9.

Hl. Felix

               

07:00

Aussetzung des Allerheiligsten Altarssakramentes, stille Anbetung, Beichtgelegenheit

07:30

Hl. Messopfer für die Armen Seelen  (Votivmesse zu Ehren des hl. Joseph)

               

Donnerstag,

5.9.

Hl. Laurentius Justiniani

               

07:00

Aussetzung des Allerheiligsten Altarssakramentes, stille Anbetung, Beichtgelegenheit

07:30

Hl. Messopfer nach Meinung zu Ehren des hl. Leonhard und Silvester

               

FREITAG,

6.9.

HERZ-JESU-FREITAG – TAG DER EUCHARISTISCHEN ANBETUNG

               

10:00

Aussetzung des Allerheiligsten Altarssakramentes, Stundengebet der Terz; Beginn der stillen Anbetung

17:30

Beichtgelegenheit

18:00

Kreuzweg und Beichtgelegenheit

18:30

Hl. Messopfer für die Armen Seelen; Aufblick zum Durchbohrten: Die hl. Katharina von Siena, Kirchenlehrerin, (*um 1347 in Siena, + 1380 in Rom); Herz-Jesu-Litanei und Sakramentaler Segen

               

Samstag,

7.9.

Herz-Mariä-Sühnesamstag

               

07:00

Aussetzung des Allerheiligsten Altarssakramentes, Rosenkranz von den Sieben Schmerzen Mariens

07:30

Hl. Messopfer für die Armen Seelen

SONNTAG,

8.9.

23. SONNTAG IM JAHRESKRIES – 13. SONNTAG NACH PFINGSTEN

FEST MARIÄ GEBURT - SCHUTZENGELSONNTAG

               

Evangelium vom 13. Sonntag nach Pfingsten: Lk 17,11-19

               

08:30

Aussetzung des Allerheiligsten Altarssakramentes, stille Anbetung, Beichtgelegenheit

09:00

Hl. Messopfer/Hochamt für Roswitha, Rosa und Jakob Konrad; Hubert Bartl; Gebhard Tiefenbrunner, leb. und verst. Angehörige

10:15

Jugendbesinnung im Widum – herzliche Einladung an unsere Jugendlichen und jungen Erwachsenen

               

Das Ewige Licht zu Ehren des Allerheiligsten Altarssakramentes brennt auch: Vom 25. bis 31. August für Rosa Schnegg Ried 3 und Geschwister; vom 1. bis 7. September für leb. und verst. Wohltäter unseres Gotteshauses;

               

Ein herzliches Vergelts´ Gott

allen, die für unser Gotteshaus Sorge tragen, die mit ihrer Zeit und ihren Talenten mithelfen, das Gotteshaus wöchentlich zu reinigen, zu schmücken und für den heiligen Kult der Gottesverehrung zu den verschiedenen Zeiten des Kirchenjahres zu bereiten. Auch allen Wohltätern, die mit ihren finanziellen Gaben die Pfarrkirche erhalten, sei herzlich gedankt. Ein Dank gebührt auch den treuen Betern, die durch das Mitfeiern des HL. Messopfers an den Werktagen, durch persönliches Gebet und Anbetung des Allerheiligsten Altarssakramentes das Gotteshaus zu einem „Haus des Gebetes“ (Mt 21,13) machen. Es sind die treuen Beter, die den Segen Gottes auf unser Land und Volk herabrufen, und das „Schwert ob unseren Häuptern“ zurückhalten.

               

Reinhold Schneider (1903-1958),

war deutscher katholischer Schriftsteller. 1936 verfasste er, angesichts der dunklen Wolken des National-sozialismus und Faschismus, das Gedicht „Allein den Betern“. Seine Werke trugen zum Widerstand gegen den Nationalsozialismus bei. Der Zusammenbruch von 1945 bewahrte ihn vor der Exekution. Das Gedicht „Allein den Betern“ können wir als prophetisch bezeichnen, es hat für jede Zeit Gültigkeit, die sich im Hochmut verirrt und gegen Gott erhebt.

Allein den Betern

Allein den Betern kann es noch gelingen

Das Schwert ob unsern Häuptern aufzuhalten

Und diese Welt den richtenden Gewalten - Durch ein geheiligt Leben abzuringen.

Denn Täter werden nie den Himmel zwingen:

Was sie vereinen, wird sich wieder spalten,

Was sie erneuern, über Nacht veralten, - Und was sie stiften, Not und Unheil bringen.

Jetzt ist die Zeit, da sich das Heil verbirgt,

Und Menschenhochmut auf dem Markte feiert, - Indes im Dom die Beter sich verhüllen,

Bis Gott aus unsern Opfern Segen wirkt

Und in den Tiefen, die kein Aug‘ entschleiert, - Die trockenen Brunnen sich mit Leben füllen.

                       

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok