Gottesdienstordnung 03.06.-17.06.2018 - Herz-Jesu-Fest - 10stündige Anbetung - Herz Jesu Prozession - Wallfahrt nach Hall am 17. Juni

Gottesdienstordnung vom 3. bis 17. Juni 2018

           

SONNTAG,

3.6.

9. SONNTAG IM JAHRESKREIS – 2. SONNTAG NACH PFINGSTEN

FRONLEICHNAMSSONNTAG

               

Evangelium: Mk 2,23-3,6           AOF Lk 14,16-24           Stundenbuch: 1. Woche

               

08:30

Aussetzung des Allerheiligsten Altarssakramentes, stille Anbetung, Beichtgelegenheit

09:00

Hl. Messopfer/Hochamt für Franz Neurauter; Isabella Kirschner (Jahresmesse); Erich Gitterle; Maria Schnegg, Arno Schuler  

Feier des Herz Jesu Festes

               

FREITAG,

8.6.

HOCHFEST DES HEILIGSTEN HERZEN JESU

Tag der stillen Anbetung des Allerheiligsten Altarssakramentes

               

Am 1. Juni 1796 gelobte der Landtagsausschuss der Tiroler Landstände auf Antrag des Abtes Sebastian Stöckl vom Stift Stams, das Land dem Schutz des Heiligsten Herzens Jesu anzuvertrauen und zu weihen, um den Auswirkungen der Folgen der französischen Revolution entgegenzutreten und die außerordentliche Hilfe Gottes in der damals menschlich aussichtslosen Situation die Hilfe und den Schutz Gottes zu erbitten. Das Gelöbnis wurde in der damaligen Pfarrkirche von Bozen am 3. Juni feierlich vollzogen, im Folgejahr in allen Pfarreien Tirols. Der geistliche Vater des Herz-Jesu-Gelöbnisses ist der damalige Pfarrer (Kurat) von Wildermieming, Johann Paufler, ein Priester aus dem Stift Stams. Von ihm ging der Gedanke aus, Tirol dem Herzen Jesu zu weihen.

„Gemäß dem Gelöbnis mögen die Seelsorger entweder die zehnstündige Aussetzung des Allerheiligsten vornehmen

oder in einer anderen geeigneten Weise für die Erfüllung des Votums Sorge tragen.“

(Direktorium 2018 für die Diözese Innsbruck, Seite 128)

               

zehnstündige Anbetung am Herz Jesu Fest:

Damit zu den Anbetungsstunden verlässlich Beter anwesend sind, mögen Gläubige sich bitte auf einer in der Kirche aufgelegten Liste für einzelne Stunden eintragen. Danke für die Bereitschaft.

               

09:00

Aussetzung des Allerheiligsten Altarssakramentes, stille Anbetung bis 18:00

17:30

Beichtgelegenheit

18:00

Kreuzweg und Beichtgelegenheit

18:30

Hl. Messopfer/Hochamt für die Heimatkirche Tirol

Gebet zur Erneuerung des Herz Jesu Gelöbnisses, Sakramentaler Segen

               

Über die Verehrung des Herzens Jesu

               

Papst Johannes Paul II. sagt in einem Schreiben vom 5. Oktober 1986 an den Generaloberen der Gesellschaft Jesu über die Botschaft Christi an die hl. Margareta M. Alacoque/Paray-le-Monial:

„Die reichen spirituellen Früchte, die die Verehrung des Herzens Jesu getragen hat, sind weithin anerkannt. Diese Verehrung, die sich insbesondere in der Feier der heiligen Stunde, der Beichte und der Kommunion an jedem ersten Freitag des Monats äußert, hat dazu beigetragen, Generationen von Christen zu mehr Beten und zum häufigeren Empfang der Sakramente der Buße und der Eucharistie anzuregen. Diese Wege sollen wünschenswerterweise auch heute noch den Gläubigen angeraten werden.“   

Samstag

9.6.

Herz-Mariä-Fest

                                              

08:30

Aussetzung des Allerheiligsten Altarssakramentes, stille Anbetung und Beichtgelegenheit

09:30

Hl. Messopfer zu Ehren der Gottesmutter für Mallaun Johann Geort

 

               

SONNTAG,

10.6.

HERZ JESU   SONNTAG – äußere Feier des Herz Jesu Festes

               

08:30

Messopfer/Hochamt für Irmgard und Anton Vögele; Egon Gstrein; Josef und Gottlieb Grall, Roman und Maria Vögele; anschließend Sakramentsprozession durch den Ortsteil Ried und die Felder; Sammlung für die Kirchturmsanierung, ein herzliches Vergelts Gott für jede Gabe.

 

SONNTAG,

17.6.

11. SONNTAG IM JAHRESKREIS – 4. SONNTAG NACH PFINGSTEN

               

08:30

Aussetzung des Allerheiligsten Altarssakramentes, stille Anbetung, Beichtgelegenheit

09:00

Hl. Messopfer/Hochamt für Josef, Johann, Christian und Roman Neuner; Erwin Heel, Eltern und Großeltern

               

            WALLFAHRT IN DIE HERZ-JESU-BASILIKA NACH HALL

„Spätzünder“ können sich gerne noch anmelden.

               

12:45

Abfahrt bei der Pfarrkirche, 12:47 Abfahrt beim Gasthof Alpenrose

               

 

                      

Das Ewige Licht zu Ehren des Allerheiligsten Altarssakramentes brennt auch: 3.-9.6. für Fam. Jakob Konrad;

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok