Pfarrkirche Imsterberg Inenraum web

 Grüß Gott auf der Homepage der Pfarre Imsterberg!

Die römisch-katholische Pfarrkirche wurde 1791/92 (während in Frankreich das Terror-Regime der Französischen Revolution wütete) erbaut und der Gottesmutter Maria mit dem Titel MATER DOLOROSA – MARIA SIEBEN SCHMERZEN geweiht. Die Weihe der Kirche erfolgte am 2. September 1792 durch Karl Franz von Lodron, Fürstbischof von Brixen.

Die heutige Pfarre Imsterberg zählt ca. 760 Katholiken. Mit der Homepage kann ein kleiner Einblick in das Gotteshaus und das Glaubensleben der Pfarre genommen werden. Die Liebe zum Papst und zur hl. Kirche mit ihren konkreten Anweisungen ist dabei grundlegend. Ebenso notwendig ist es, die Kirche am Ort erfahrbar zu machen. So gibt es in unserer Pfarre viele Ehrenamtliche - Jugendliche, Männer und Frauen -, die mit ihrem Gebet, ihren Talenten und ihrer Zeit ihren persönlichen Beitrag zum Aufbau und zur Weitergabe des katholischen Glaubens in unserem Dorf und Land leisten.

Das Zeitalter der Elektronik ermöglicht neue Formen von Kontakt und Bildung. Doch keine Elektronik kann das gemeinsame Beten und die persönliche Begegnung ersetzen. Die Gläubigen der Pfarre und alle Interessierten sind herzlich eingeladen, die Angebote der Pfarre zur persönlichen Erneuerung im Glauben, zur gemeinsamen Begegnung sowie auch zur menschlichen und spirituellen Weiterbildung zu nützen.

Pf. Stephan Müller

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok